Die Riedwerke sind ein öffentlicher Verbund von Unternehmen mit einem weiten Spektrum von Dienstleistungen. Unser Angebot ist bürgernah. Es steht für hohe, umweltfreundliche Qualität zu bezahlbaren Preisen. Als Teil der Region unterstützen wir eine vitale Wirtschaft in sozialer Verantwortung. Neuen Herausforderungen von Markt und Wettbewerb stellen wir uns mit unternehmerischer Initiative, bewährten Kompetenzen und zukunftsoffenen Ideen.


AVM - Unternehmen Nach oben

Die AVM kümmert sich um die Förderung der beruflichen Bildung, insbesondere jugendlicher und jungen Erwachsenen.

Die AVM gGmbH ist ein gemeinnütziges Unternehmen. Gesellschafter sind die Riedwerke (56 %), die Stadt Rüsselsheim (22 %), der Kreis Groß-Gerau (20 %) sowie das Kommunale Jobcenter Kreis Groß-Gerau (2 %). Im Jahr 1979 als Verein gegründet, entwickelte sich der AVM im Laufe von 40 Jahren zu einer anerkannten Ausbildungs- und Beschäftigungsgesellschaft und sein Leistungsspektrum kontinuierlich aus. Die Einbindung des AVM in den Riedwerke-Konzern sichert seit 2003 die langfristige Finanzierung und damit das weitere Engagement zugunsten beruflicher Bildung in der Region.

AVM - Aufgaben
Die AVM konzentriert ihre Arbeit auf vier Schwerpunkte:

Aus- und Weiterbildung:
Im Mittelpunkt stand über viele Jahre das Angebot an Ausbildungsplätzen im Metallbereich. Seit 2004 bildet die Ausbildung im Gastronomiebereich ein weiteres Standbein. Dazu wurde im Jahr 2008 in Bischofsheim ein eigenes Ausbildungsrestaurant eröffnet. Zusätzlich werden Kurse in der beruflichen Weiterbildung(technische und allgemeine EDV) angeboten. Hinzu kommen Qualifizierungsmaßnahmen, die auf verbesserte Chancen für den beruflichen Einstieg in den Arbeitsmarkt zielen. Mehrere Hundert Jugendliche und Erwachsene haben sich in den letzten Jahren beim AVM erfolgreich aus- bzw. weiterbilden lassen.

Jugendberufshilfe:
In berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen werden junge Menschen auf eine Berufsausbildung bzw. eine Beschäftigung vorbereitet. Nachträglicher Erwerb des Hauptschulabschlusses und Erlernen von Voraussetzungen für das Arbeitslebens stehen im Bildungskonzept. Weiterhin werden seit mehreren Jahren Jugendliche, die sich in einer betrieblichen Ausbildung befinden, sozialpädagogisch begleitet und erhalten Unterstützung bei der Aufbereitung des theoretischen Lehrstoffs. Die Begleitung und Beratung durch Sozialpädagogen soll den Fortgang und erfolgreichen Abschluss der Ausbildung sichern.

Qualifizierende Beschäftigung:
Einsatz von Langzeitarbeitslosen und ALG II-Empfängern im Rahmen extern akquirierter Aufträge und Projekte. Diese Arbeit qualifiziert die Teilnehmer für den ersten Arbeitsmarkt und sichert zugleich dem AVM Einnahmen, die zur Deckung der Gesamtkosten eingesetzt werden können. Ziel des AVM ist es, benachteiligte Jugendliche und Langzeitarbeitslose zu qualifizieren und in Beschäftigung zu bringen.

Kompetenzfeststellung
Seit 2008 rundet das Kompetenzzentrum die Angebotspalette ab. Hier werden Menschen im JobClub 50plus und im Gruppen-Profiling betreut. In individuellen Gesprächen und Beratungen sowie einem Bewerber-Coaching werden Empfänger von ALG II bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz im ersten Arbeitsmarkt unterstützt.

Das AVM-Team
Über 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich beim AVM für die Förderung der beruflichen Bildung ein. Das Team von Pädagogen, Sozialarbeitern und Fachanleitern unterstützt mit hoher Fach- und Sozialkompetenz die Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf ihrem Weg in Ausbildung und Beruf. Eine genaue Analyse des Nachholbedarfs bei der beruflichen Bildung ist die Grundlage für die Entwicklung passgenauer Konzepte. Im Austausch und bei der Zusammenarbeit mit Partnern wie der Agentur für Arbeit, Förderinstitutionen, Unternehmen und kommunalen Einrichtungen werden aus Konzepten konkrete Projekte mit guten Erfolgsaussichten.

Der AVM entwickelt das Leistungsangebot weiter, erschließt neue Finanzierungsmöglichkeiten und akquiriert Partner für gemeinsame Angebote zur Ausbildung und Beschäftigung. Gerade in Zeiten knapper öffentlicher Mittel und schwieriger Arbeitsmärkte steht die Sicherung des AVM als moderne Ausbildungs- und Beschäftigungsgesellschaft im Vordergrund.

AVM gGmbH
Bernhard-Adelung-Straße 20 a
65428 Rüsselsheim am Main
Telefon 06142 7964–0
Telefax 06142 7964–244
info@avm-ruesselsheim.de
www.avm-ruesselsheim.de